Sonntag, 18. März 2018

Sonntag. 9 uhr. Die Sonne war schon am glühen als wir uns in der gekühlten Lobby unseres Hotels "Flora" trafen. Mit müden Augen versicherte sich jeder, all sein Hab und Gut eingepackt zu haben, verzehrte das spontane Frühstück und wartete auf den Bus, der uns in den Stadtstaat Singapur fahren sollte.
Nach 7 Stunden Fahrt, die sich wie ein hier illegales Kaugummi zog, und einer ausgiebigen Kontrolle an der singapurianischen Grenze, erreichten wir gegen 17 Uhr unsere Räumlichkeiten im "Robertson Quay", ein ordentliches jedoch enges Hotel, direkt am wunderschönen "Singapur River" gelegen.
Aufgrund fortgeschrittener Zeit wurde die Sightseeing Tour auf den nächsten Tag verlegt und wir nahmen uns den Abend frei. Schon bald gingen alle los, um die angeblich sauberste "Stadt der Welt" auf eigene Faust zu erkunden und gestalteten den Abend nach ihrem Interesse in wunderschönen Restaurants mit atomsphärischer Livemusik.
Doch lange konnte man das leichtende und pulsierende Nightlife nicht genießen, denn am nächsten Morgen war der Besuch der Mädchenschule angesagt.

von Noé Dettloff

FOTOS

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Freitag, 16. März 2018

Donnerstag, 15. März 2018, Reisebeginn

Mittwoch, 21. März 2018