Dienstag, 20. März 2018

An diesem Dienstagmorgen sollten alle bereits um 6.30 Uhr bereit sein in der Lobby zu frühstücken, um nicht mit einem leeren Magen in die Schule zu gehen.
Auch wenn es keine riesen Auswahl gab, reichte das 20-minütige Frühstück, um alle zufriedenzustellen. Anschließend machten wir uns auf den Weg zur Bahn. Glücklicherweise ist das Wetter morgens noch nicht allzu warm. Auch heute morgen begleiteten uns Herr Zeitz und Herr Korn auf dem Weg.
Wir begleiteten unsere "Buddies" bis 14 Uhr im Unterricht. Viele waren sehr müde, das hinderte jedoch keinen daran die Schülerinnen des SCGS (Singapore Chinese Girls' School) besser kennenzulernen.
In der 40-minütigen Mittagspause waren alle in der Kantine, für manche war es das erste Mal, andere hatten sie schon gestern gesehen.
Die große Auswahl an unterschiedlichen "shops" erleichterte uns nicht gerade das Treffen einer Entscheidung. Doch bei einem wären sich viele sicher und einig: undzwar, dass wir ihre Kantine unserer Schul-Mensa bevorzugen würden.
Bezüglich der Rückfahrt zum Hotel waren wir auf uns alleine gestellt. Einige waren am falschen Gate, doch das Problem wurde ohne weiteres gelöst. Der einzige Nachteil war, dass sich ihre Zeit zum bereitmachen verkürzt hat. Um 15 Uhr sollten wir uns nämlich nochmals in der Lobby treffen.
Unsere Lehrer hatten für uns eine China-Town Rallye vorbereitet, mit insgesamt 12 Zielen, verteilt über das ganze Gebiet, die wir finden sollten. Unsere Aufgabe war es, an diese Orten ein Beweisfoto zu schießen und es in unsere gemeinsame Singapur-Gruppe auf WhatsApp zu schicken. Obwohl wir in kleinere Gruppen aufgeteilt wurden enstanden am Ende größere in welchen die Ziele aufgesucht wurden. Nicht viele fanden den Tag amüsant, da sie müde waren und durch das Hin-und Herlaufen erschöpft waren. Gegen Ende sahen sich die Meisten im Starbucks wieder, manche brauchten ein Getränk zur Erfrischung, andere wollten sich vor dem heftigen Regen schützen. Wegen des Regens entschieden sich alle mit einem Taxi in das Hotel zu fahren. Auch das wurde für einige stressig, da es fast keine leeren Taxis mehr gab.
Schließlich kamen alle heil an und mussten wieder bis 19.50 Uhr in der Lobby sein, da die SCGS zu einem Abendessen in einem Restaurant eingeladen hatte. Hier konnten sich alle erholen und miteinander reden. Das Buffet hatte eine große Auswahl von vielen unterschiedlichen Küchen z.B. japanisch oder indisch und wurde ergänzt mit Live-Musik.
Am Ende des Abends bedankten sich alle bei der großzügigen Rektorin und machten sich auf den Weg in das Hotel.
Zusammenfassend kann man sagen: es war ein stressiger Tag, der jedoch mit einem erholsamen Abendessen endete.


von Almina Gürek


Fotos

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Freitag, 16. März 2018

Donnerstag, 15. März 2018, Reisebeginn

Mittwoch, 21. März 2018